Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Planspiel Börse 2018: Gewinner meistern turbulente Spielzeit

Planspiel Börse 2018: Gewinner meistern turbulente Spielzeit

75 Spielgruppen mit über 300 begeisterten Schülern und Studierenden nahmen am 36. Planspiel Börse teil. Wieder einmal galt es, über elf Wochen lang den Markt im Auge zu behalten, die Nachrichten zu verfolgen und zum richtigen Zeitpunkt zu handeln.

Bei der Siegerehrung, zu der wir jetzt eingeladen hatten, konnten insgesamt 2.225 Euro an Geldpreisen und eine Einladung zur Siegerehrung des Sparkassenverbandes Westfalen-Lippe überreicht werden.

Zu Beginn der Siegerehrung blickten Peter Königkamp, Mitglied des Vorstandes, und Christoph Schade aus dem Vermögensmanagement auf ein turbulentes Börsenjahr zurück. „Politische Ereignisse wie u.a. die Brexit-Verhandlungen und der Wirtschaftskurs in den USA wirkten sich während der Spielzeit auf die Kurse aus: Der Spielverlauf war durch viel Bewegung am Aktienmarkt und auch Kursverluste für die Teilnehmer gekennzeichnet, der Dax erreichte sein Jahrestief“, berichtete Christoph Schade. „Aufgrund der angespannten Börsensituation konnten nur 7 Prozent aller Teilnehmer einen Depotgewinn verzeichnen. Auch in der Nachhaltigkeitsbewertung zeichneten sich innerhalb der kurzen Spielzeit nur moderate Gewinne ab“, ergänzte Peter Königkamp. „Anhand der Echtzeitabrechnung erlebten die Teilnehmer, wie sich ihre Entscheidungen unmittelbar auf ihr Spielkapital auswirkten. Diese direkten Erfahrungen prägen ein besseres Wirtschaftsverständnis, wovon die Teilnehmer auch später bei eigenen Finanzentscheidungen profitieren.“

Die beste Strategie beim Planspiel Börse für Schüler hatten dabei fünf Schüler des Evangelischen Gymnasiums Lippstadt. Das Siegerteam „TllmsCorp“ um Teamleiter Lars Schulze Frielinghaus konnte das virtuelle Startkapital von 50.000 Euro immerhin um 2,3 % erhöhen. Mit einem Depotgesamtwert von 51.504,53 Euro sicherten sie sich damit nicht nur den ersten Platz in der regionalen Wertung, sondern landeten auch auf dem 35. Platz von insgesamt 2.060 Spielgruppen im Sparkassenverband Westfalen-Lippe. Unter den insgesamt 21.896 Teams in Deutschland bedeutet das Platz 411. Mit ihren Anlageentscheidungen haben die fünf außerdem die Nachhaltigkeitswertung unserer Sparkasse gewonnen und sind auf dem 4. Platz vom Sparkassenverband Westfalen-Lippe gelandet. Das Team kann sich über Geldpreise im Gesamtwert von 800,00 Euro und eine Einladung zur regionalen Siegerehrung nach Münster freuen.

Beim Planspiel Börse für Studenten erzielte das Team „Lehmann Bros“ um Teamleiter Lukas Bruners den ersten Platz in der Depotgesamtwertung. Die Studierenden der Hochschule Hamm-Lippstadt konnten ihr Startkapital um gut ein Prozent auf 101.305,31 Euro steigern. Dafür überreichte Peter Königkamp einen Geldpreis in Höhe von 300 Euro.

Im Anschluss wurden die Erfahrungen ausgetauscht und die ersten Strategien für die Spielrunde 2019 überlegt, die nach den Sommerferien startet.

Übersicht der Gewinner.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare


Lukas Schröer schreibt am 05.02.2019 um 19:45 Uhr:

Schade, dass es mehrere Kameras gegeben hat. Jeder schaut woanders hin. Außerdem ist die Bildqualität sehr schlecht.


Antwort von Sparkasse Lippstadt am 06.02.2019 um 08:45 Uhr:

Hallo Herr Schröder,
danke für Ihren Kommentar. Bei Gruppenfotos und mehreren Fotografen ist es schwer, alle Personen einzufangen. Die geringe Qualität liegt daran, dass wir die Fotos absichtlich herunterrechnen, damit sie mit dem Smartphone schnell geladen werden können.